Skip to content
8. Mai 2011 / Gaby Goldberg

#opco-Woche1: Wie ein Begriff entsteht

Die erste opco-Woche ist vorüber, mein Fazit:

1. Thema von Woche 1 war „Warum sich etwas verändern muss – Lern- und Bildungsvisionen“. Dahinter steht die Frage, ob sich Bildungsbegriff und -zugang im Zeitalter des Internets nicht überholt haben und wie sie in Zukunft gestaltet werden können. Ich habe die empfohlene Literatur gelesen und im Lauf der Woche dann eine Reihe von kommentierenden Blogartikeln. Gut gefallen und Spaß gemacht hat mir  – wie vielen anderen auch – der Audiobeitrag von Dörte Giebel  „Bildungsvision? Früher nannte man das Autodidaktik.“ Jochen Robes hat in einer Replik zu Giebels Beitrag den Begriff  „Autodidakt2.0“ geformt – ein Ausdruck, der Potential hat,  sich zu etablieren, obschon er bisher kaum aufgegriffen wurde.

2. Die erste Woche diente der Orientierung. Weniger als das Hauptthema hat mich ein Blog-Literaturverweis von Robes auf Claude Almansis Artikel „Collective Learning: Challenges for Learners, Teachers and Educational Institutions“ beschäftigt, der sich mit dem März-Heft (2011) von The International Review of Research in Open and Distance Learning (IRRODL) zu  “Connectivism: Design and Delivery of Social Networked Learning” auseinandersetzt. (Dazu Anmerkungen in einem Extra-Artikel.)

3. Interessant war die Atmosphäre: Intensives Verbreiten häufig gleichlautender Nachrichten über Twitter erzeugte bis Mittwoch ansteigende  Hysterie. Seit der Eröffnungsvortrag, den ich leider nicht hören/sehen konnte, gehalten ist, fließt alles ruhiger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: