Skip to content
9. Mai 2011 / Gaby Goldberg

Einen Versuch wert

Nicht nur der Widerspiegel-Blogartikel von Martin Kurz über Facebook-Gruppen für den Unterricht ist sehr interessant, auch die Kommentare sind es. In einem schreibt Kurz:

„Ich habe über die Jahre hinweg verschiedene Kommunikationsmittel und Plattformen wie Mail, Intranet, Ning, Moodle, etc. genutzt, war aber nie wirklich zufrieden. Alle benötigten ein permanentes Agieren meinerseits, um die Sache in Gang zu halten. Irgendwie erschien es mir, nach anfänglicher Euphorie, immer doch sehr aufgesetzt und künstlich. Letztendlich auch sehr ermüdend.
E-Mail spielt bei unseren Kindern eine sehr geringe Rolle, da sie:
a) über SMS und FB kommunizieren,
b) und kaum Dateien versenden.
Was lag also näher als FB zu verwenden, vor allem nachdem ich erfahren hatte, dass von 24 bereits 22 SchülerInnen einen Account hatten.“

Obwohl ich sehr gerne und intensiv mit Kursblogs arbeite, an denen die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer auch aktiv beteiligt sind, teile ich prinzipiell Kurz´ Unzufriedenheit mit den üblichen Kommunikationsmitteln und Plattformen – genau aus dem Grund, den er nennt: Ich bin diejenige, die den Fluss in Gang halten muss. Facebook bietet sich mir allerdings  nicht als so eindeutige Lösung an wie Martin Kurz: Ich arbeite mit Erwachsenen im Alter zwischen 17 und 77, die unterschiedliche FB-Präsenz an den Tag legen. Diskussionen am Rande meiner Kurse habe ich zudem entnommen, dass gerade in der Gruppe der Mitzwanziger bis -dreißiger die Facebook-Skepsis und -Distanz steigt bzw. eine Art Facebook-Müdigkeit einsetzt.

Andererseits: Der Umgang mit Facebook ist leicht und den meisten eben doch bekannt. Womit  eine der acht  Zutaten aus  Marc Rosenbergs Spezialsoßen-Erfolgsrezept für  soziales Lernen vorhanden wäre (#opco11, Woche2). Außerdem kann man davon ausgehen (Rosenbergs Rezeptpunkt 5), dass diejenigen, die sich der Gruppe anschließen, wirklich teilnehmen wollen. Einen Versuch ist es sicher wert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: