Skip to content
26. Juni 2011 / Gaby Goldberg

#opco-Woche 8: Profitabel

Dass Live-Konzerte einen besonderen Charme haben, ist bekannt. Und meiner Meinung nach trifft das gerade auch auf Christian Spannagels ITG-Festival zu – es war war der erste #opco-Online-Event, bei dem ich wirklich bedauere, nicht in Echtzeit dabeigewesen zu sein. Mich hätte vor allem die Erfahrung der „massiven“ Online-Arbeit in den Etherpads interessiert.

So profitiere ich von den Erkenntnissen zwar „nur“ in Gestalt der Online-Relikte und der Aufzeichnung, habe aber  den Eindruck, dass auch hier mein persönlicher Profit höher liegt als beim Nacharbeiten der anderen Sessionen, die mir  zu frontal und teilweise zu konventionell waren. Das Plus des von Christian im #opco eingeführten Formats  liegt zum einen in den Möglichkeiten, im Vorfeld des Online-Events gezielt  und asynchron zu diskutieren und so zu den Ergebnissen beizutragen, zum anderen in der unkomplizierten Abrufbarkeit der Diskussionen für die Nachbereitung. Ich bin ein Lesemensch, dem dieses Arrangement sehr entgegenkommt – ich könnte es mir auch in modifizierter Form in meinen Kursen vorstellen. Das Konzept der sturmverwehten Ergebnispräsentation verdient allerdings eine Überarbeitung – hier hat wohl vor allem die Zeit gefehlt, auch die Zeit für Christian als Moderator, die Stränge wieder gewinnbringend zusammenzuführen.

Inhaltlich habe ich mich mit den Konzerten 4 (Weiterbildung), 5 (Visionen) und 6 (TrainerInnen) auseinandergesetzt, wobei sich Konzert 6 für mich als das relvanteste herausstellte. Die dort diskutierten fünf Thesen sind relativ problemlos in meine berufliche Situation transportierbar und spiegeln viel von meinem Selbstverständnis (als Lernbegleiterin / – ermöglicherin).  Lore Reß hat einen zusammenfassenden Blog geschrieben, in den sie das Etherpad integriert hat.

Ja, und dann gab es noch eine Randdiskussion, die mich eher be-fremd-et hat: über Kleidungsstile. Florentina Sauerbach hat diese Diskussion zum Anlass genommen, prinzipiell über Personenwahrnehmungen und Kategorisierungen im virtuellen Raum zu bloggen – fand ich sehr lehrreich.

 

Nachtrag 2.7.11 – Christian Spannagels Sicht der Dinge:

http://cspannagel.wordpress.com/2011/07/02/eine-woche-nach-dem-festival/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: